Sanierung

Die bauliche Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes Naunynstr. 63

Das auch als NaunynRitze bekannte Gebäude wird seit Jahren als Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum genutzt. Zum Gebäudekomplex zählen die selbständigen Gebäude der Turnhalle und des ehemaligen Sanitär- und Umkleidetraktes im Schulhof der ehemaligen Taubstummen-Schule. Das Schulgebäude wurde 1863-1864 gebaut. Es besteht aus drei Obergeschossen, einem Vollkeller und einem nicht ausgebauten Dachgeschoss. Das Gebäude ist ein Mauerwerksbau mit Holzbalkendecken. Flurbereiche und das Treppenhaus verfügen über Kappendecken. In der 60er Jahren erfolgten einige Umbaumaßnahmen beispielsweise in den Sanitärbereichen.
Die Sanierungsmaßnahmen umfassen das Hauptgebäude (Vorderhaus), das Theatergebäude (Hof) und das ehem. WC/Hausmeistergebäude (Hof).  Die Sanierung der NaunynRitze wird im Jahr 2018 zum Abschluss kommen.

Diese Maßnahmen werden durchgeführt:
– Reinigung und Sanierung der Fassaden,
– Erneuerung der Gebäudetechnik,
– Barrierefreie Erschließung.

 

Chronik:

11.02.2016 Infoveranstaltung Baueröffnung

Umgestaltung des Abenteuer- und Naturspielplatz Civilipark

 

 

bau1b
01 / 2016 Baubeginn

2a2b
04 / 2016 ehemaliger Sanitärbereich 1. Etage

3a3b

04 / 2016 Entkernungsarbeiten Hofgebäude

4aW
04 / 2016 Hofansichten

W1W1a
05 / 2016 Reinigung des Mauerwerks, das ehemalige Tonstudio im Hofgebäude

W2

W2a
05 / 2016 1. Etage: Blick auf den ehemaligen Sanitär- und Küchenbereich im Café, Einbau von neuen Stahlträgern

0101a
07 / 2016 Hofansichten

n0101a
08 / 2016 Umbau Hofgebäude

n0204
08 / 2016 Umbau Hofgebäude

01

01a
09 / 2016 Kellersanierung

0302
09 / 2016 Ganz unten

0001

00a04
10 / 2016 Ganz oben


01 / 2017 Ansichtssache (vorher – nachher)