RAUMNUTZUNGSKONZEPT NAUNYNRITZE

 

Das SBK NaunynRitze ist die größte Einrichtung ihrer Art im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Im Zeitraum von 2016 bis 2021 fand eine denkmalgeschützte Kernsanierung statt. In der NaunynRitze, Naunynstr. 63 und unserem weiteren Standort im Civilipark, Waldemarstr. 57 haben wir insgesamt 30 Räume, die als Nutzfläche für Angebote und Aktionen vor allem für junge Menschen zur Verfügung stehen.

Die Räume der NaunynRitze erstrecken sich auf vier Ebenen mit verschiedenen Nutzungsbereichen und Ausstattungen. Das Haus ist seit der Sanierung  barrierefrei und verfügt über einen Aufzug. Um den Raumnutzungsplan aufzurufen, klickt bitte HIER.

 

                                                                                                                                         

Im EG befindet sich der Offene Jugendbereich mit Café, Veranstaltungsraum, Chillraum, Spieleraum und dem Foyer. Im Seitenflügel sind die Büros der Projektleitung und der Mitarbeitenden untergebracht.

Im ersten OG befindet sich der Kultur- und Kunstbereich mit einem Atelier, Seminarraum, Studio, Mädchenraum, kleinem Veranstaltungsraum mit Küche und einem Medienraum.

Im zweiten OG befindet sich der Bewegungs- und Sportbereich mit einem Tanzraum, Toberaum, großen und kleinen Sportraum und einem Fitnessraum.

Im Keller befindet sich der Musikbereich mit drei Proberäumen, einem Aufenthaltsraum und Werkstatt der MusikerInneninitiative, einem Proberaum der NaunynRitze sowie einer Keramikwerkstatt. Im Seitenflügel befindet sich das Tonstudio der StreetUniverCity.

Im Hof befindet sich in der linken Remise das Hoftheater und in der rechten Remise die Büros des Hoftheaters sowie von BEIspielhaft und dem Projekt KICK.

Neben der Offenen Arbeit und den Angeboten unserer Kooperationsprojekte, möchten wir in unseren Räumen und mit unseren Ressourcen vielfältige Aktivitäten im Kiez ermöglichen. Wir haben Platz für Gruppen, Vereine, Initiativen und Einzelpersonen, die Räume in der NaunynRitze ebenfalls nutzen können, sodass ein vielseitiges Angebotsspektrum entsteht. Wir wünschen uns nichtkommerzielle Angebote in unserem Haus und vergeben die Räume für Projekte, Kurse und Workshops unentgeltlich. Wir stehen im engen Kontakt mit Menschen und Initiativen aus dem Kiez SO36 und  berücksichtigen in diesem Zusammenhang besonders die Interessen und Bedarfe von Menschen die hier leben.

Bei Interesse könnt ihr HIER mit uns Kontakt aufnehmen.